Jahresrückblick 2017

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
Es war das Jahr, in dem ich Mama wurde. Ein Jahr voller Liebe, lachen, staunen und unglaublich vieler erster Male.  Ein Jahr, das auch Verunsicherung mit sich brachte und voller Schlafdefizit und wenig Zeit für mich war. Und trotzdem hätte es nicht schöner sein können. Es begann mit Baby im Bauch und endet mit Baby auf dem Arm, zusammen mit dem Freund und guten Freunden. 9-10 Punkte.

2. Zugenommen oder abgenommen?
Abgenommen. Der Babybauch ist weg und die Babykilos waren es nach 6 Monaten wieder.

3. Haare länger oder kürzer?
Länger, plus Babyhaare. Sie sind jetzt wieder so lang wie vor einem Jahr. Wird mal wieder Zeit für einen Besuch beim Friseur.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
The same. Allerdings mag ich meine Brille seit letztem Jahr irgendwie nicht mehr gerne tragen.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Aufgrund der Elternzeit weniger.

6. Besseren Job oder schlechteren?
Der Beste. ♡

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Definitiv weniger als letztes Jahr, aber die monatlichen Ausgaben sind durch Windeln und regelmäßigen Kleiderwechsel gestiegen. Soll nochmal jemand sagen, ein Kind brauche nicht viel.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
– ein paar Gewinne bei Gewinnspielen

– Vertrauen in meinen Körper und mein Baby

9. Mehr bewegt oder weniger?
Ich war viel spazieren, hätte aber gerne deutlich mehr Sport gemacht. Ich kam aber leider nicht so oft (quasi nie) dazu.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Ich bin wirklich selten krank. Nichtmal in der Schwangerschaft hatte ich was, aber seit dem Herbst, erwischte es mich öfter.

Mich erwischten 3 kurze Erkältungen, eine davon mit Schüttelfrost, eine andere mit totalem Stimmverlust. Dann direkt im Anschluss bekam ich Lippenherpes, was ich seit Jahren nicht mehr hatte.

Den kleine Mann erwischte auch der ein oder andere Schnupfen, das war’s dann aber auch.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Die Lebensmittelvergiftung, die den Freund und mich niederstreckte. Zum Glück blieb das Baby verschont.

Aber auch mit dem Kaiserschnitt hatte ich zu kämpfen. Das ist zwar keine Erkrankung, aber die Schmerzen, Sorgen und Einschränkungen, die er mit sich brachte, hätten nicht sein müssen.

Der Schnupfen des Kleinen war doof und auch auf die Einblutung in den Halsnerv hätte ich gerne verzichtet.

12. Der hirnrissigste Plan?
Mit einem Baby, das nicht gerne Auto fährt hunderte Kilometer in den Urlaub fahren vielleicht? Ging aber überraschend gut.

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Ich bin jetzt Mama und vermutlich noch langweiliger als ohnehin schon.

14. Die teuerste Anschaffung?
Der Laptop. Meine Wurfprämie an mich.

15. Das leckerste Essen?
Schokolade, Sushi, Knoppersriegel, unser Weihnachtsessen

16. Das beeindruckendste Buch?
Ich habe nicht so viel gelesen. Ein paar Babybücher und Kinderbücher.

Aber ich habe „The Stand – Das letzte Gefecht“ von Stephen King verschlungen und auch „Der Anschlag“ fesselte mich sehr.

17. Der ergreifendste Film?
Seit der Geburt habe ich kaum Filme gesehen.
Aber Sing und Eddie the Eagle fand ich schön. Vor der Geburt sahen wir Monsieur Claude und seine Töchter, den fand ich klasse.

18. Die beste CD?
Der Geburtssoundtrack. Den höre ich immer noch gerne.

19. Das schönste Konzert?
Kein Konzert, aber das erste Geräusch unseres Babys und das Lachen, wenn meine beiden Männer Quatsch machen.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Dem kleinen Mann, stillen, Einschlagbegleitung und dem Freund.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Mit meiner kleinen Familie.

22. Zum ersten Mal getan?
All die ersten Male, die man mit einem Baby so erlebt. Eines besser als das Andere, z.B.

– Urlaub als Familie
– Familienshooting gebucht
– in Barcelona gewesen
– mit Kind geflogen
– Karussell mit Baby gefahren

23. Nach langer Zeit wieder getan?
– Lila.Fuchs & MrsEule und ihre Familien wiedergesehen ♡
– Urlaub in Holland gemacht. Der erste als Familie.
– Im Europa Park gewesen
– Sealife besucht
– ein Krippenspiel angesehen
– 2 Stunden ohne den kleinen Mann an der Weihnachtsfeier verbracht

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
– die Einblutung im Halsnerv des kleinen Mannes
– die Sorgen wegen der Gewichtszunahme und des Stillens
– definitiv die Lebensmittelvergiftung
– meine Ungeduld wegen meines Gewichts

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Es hat sich alles gefügt.
Außer vielleicht eine Freundin, dass alles gut wird.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Unser Baby ♡

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Seine Mama sein zu dürfen ♡

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
»Er ist so süß.«
»Danke für alles.«

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Wie jedes Jahr, weiß ich dss nicht so genau.

30. Dein Wort des Jahres?
Familie

31. Dein Unwort des Jahres?
Schimmel

32. Dein Lieblingsblog des Jahres?

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchen vom vorigen Jahr!

2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016


 


Advertisements

Jahresrückblick 2016

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
Es war ein schönes Jahr mit vielen großen Momenten. Wir haben sehr viel unternommen und erlebt. Die letzten Monate waren stressig und haben mich emotional doch auch mehr mitgenommen als ich erwartet hätte, aber all das tritt in den Hintergrund, denn wir erwarten unser kleines Wunder. Ich bin überglücklich und durfte (zumindest körperlich) eine echt unkomplizierte Schwangerschaft erleben. Die Sorgen der letzten Tage und Wochen führen allerdings für Punkteabzug. Daher nur 8 Punkte.

2. Zugenommen oder abgenommen?
Dank Babybauch bin ich inzwischen recht kugelig :)

3. Haare länger oder kürzer?
Seit November gute 15-20 cm kürzer. Und so glücklich damit!

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Ich bin weiser geworden, zählt auch, oder? 
Ansonsten gkeich, obwohl ich meine Brille fast nur noch draußen trage. In geschlossenen Räumen stört sie mich.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Am Anfang des Monats ein bisschen mehr.

6. Besseren Job oder schlechteren?
Da hat dich nichts verändert.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Wir bekommen ein Baby. Noch Fragen? ;-)

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
– eine Edelstahl Brotdose
– vegane Schokolade

9. Mehr bewegt oder weniger?
Bis zum Herbst mehr. Dank Fitbit war ich im Alltag aktiver und ging nicht unter 6.000 Schritten ins Bett. Außerdem habe ich Krafttraining für mich entdeckt.
Mit wachsendem Bauch (etwa aber der 30. Woche) wurde das etwas schwieriger und die letzten Wochen bin ich bequemer (stinkend faul) geworden. Das ist so ne richtig doofe Aussage, aber mir fehlte auch einfach Zeit und abends war ich so kaputt, dass ich nicht dazu kam.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Ich blieb verschont, dafür hat es den Freund mit Magen-Darm und einem ordentlichen grippalen Infekt erwischt.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Verstopfungen. Sonst war es schlimm den Freund leiden zu sehen, ich mag das gar nicht.

12. Der hirnrissigste Plan?
– Auch schwanger gleich Leistungsfähig sein zu wollen. Funktionierte nicht auf Dauer und rächte sich auch ein wenig. In der nächsten Schwangerschaft würde ich mehr auf mich achten. Aber das schadet vermutlich generell nicht.
– Für die äußere Wendung nach Berlin fahren zu wollen. Im Nachhinein wünschte ich, es getan zu haben.

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Der Besuch auf dem Southside Festival, wie sich nach nur kurzem Aufenthalt herausstellte.

14. Die teuerste Anschaffung?
Die Erstausstattung für Stubbs.

15. Das leckerste Essen?
Schwangerschaftsbedingt: Schokoladeneis, Tomatensuppe und Feta mit Ofenkürbis.
Ach sind wir doch ehrlich, hauptsache Zucker.

16. Das beeindruckendste Buch?
Uff. Ich habe Babybücher gelesen und fand Die selbstbestimmten Geburt echt gut.
Aber auch das neue Harry Potter Buch hat mir gut gefallen. Sonst habe ich ehrlich gesagt vergessen, was ich gelesen habe, dabei bin ich mir sicher, dass es einige Bücher waren.

17. Der ergreifendste Film?
Die Entdeckung der Unendlichkeit
Ein ganzes halbes Jahr
The Imitation Game

18. Die beste CD?
Ähm, keine Ahnung.

19. Das schönste Konzert?
– Der Herzschlag unseres Babys
– König der Löwen

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Unserem Baby im Bauch und dem Freund.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
siehe Nr. 20

22. Zum ersten Mal getan?
– ein Baby gebaut ♥
– Urlaub auf den Azoren
– beklaut werden und die gestohlene Kamera bei Polizei gemeldet
– Krav Maga

23. Nach langer Zeit wieder getan?
– Besuch von Blumenpost bekommen und sie direkt auch besucht
– Annyclaws besucht
– Lila.Fuchs & MrsEule und ihre Familien wiedergesehen
– auf einem Festival gewesen
– ein Musical besucht (König der Löwen)

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
– heftige Kopfschmerzen in der Frühschwangerschaft
– Sorgen wegen der Beckenendlage und das Tränenmeer, weil mir eine spontane Geburt versagt wird.
– Die ein oder andere Gefühlsschwankung
– Der viele Stress und die Sorgen wegen des Jobdings des Freundes

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Spontan aus Beckenendlage entbinden zu wollen. Leider aufgrund der Umstände vergebens.

Dass sich alles fügen wird und der Freund den neuen Job annehmen soll, trotz der Überschneidung von Probezeit und Geburt.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Unser Baby

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Unser Baby. Mir war nicht bewusst, dass das größte Glück manchmal kaum mehr als 1 g wiegt.

28. Der der schönste Sätze, den jemand zu mir gesagt hat?
»Ich freue mich so sehr auf das Baby.«

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Das weiß ich nicht.

30. Dein Wort des Jahres?
schwanger

31. Dein Unwort des Jahres?
Kaiserschnitt

32. Dein Lieblingsblog des Jahres?

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchen vom vorigen Jahr!

2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015


 


Jahresrückblick 2014

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?

Das Jahr machte mir zu Beginn emotional sehr zu schaffen. Es lief nicht gerade gut. Auch zur Mitte des Jahres war es mal etwas schwierig, aber im Grunde steigerte es sich immer mehr. Höhepunkt war für mich ganz klar der Dezember. Sonst gab zwar auch immer mal wieder ein paar kleine Einbrüche, aber im Nachhinein war nichts dabei, was mir dauerhaft schlechte Laune verursachen könnte.
Ich habe gelernt über vieles zu lachen und es nicht so ernst zu nehmen. Damit lebt es sich erstaunlich entspannt.

Ich habe viele tolle Dinge erlebt. Beruflich lief es wirklich gut für mich. Das war harte Arbeit, umso mehr freue ich mich, dass es anerkannt wird/wurde.
Aber auch privat hielt das Jahr viel Gutes bereit.

Das Jahr endet so toll wie das Letzte schlecht begann.

Ich gebe 7, nein wegen der Ereignisse am Ende des Jahres, gebe ich 8 Punkte.

2. Zugenommen oder abgenommen?
Abgenommen.

3. Haare länger oder kürzer?
Kürzer. Ich habe es dieses Jahr tatsächlich mal zum Frisör geschafft. :)

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Da hat sich nichts geändert – außer das Design.

Und Achtung philosophisch: weitsichtiger. Ich habe wieder dazu gelernt. Ich lasse nicht mehr alles mit mir machen. Man lernt nie aus, hm? ;)

5. Mehr Kohle oder weniger?
More money, money, money :)

6. Besseren Job oder schlechteren?
Auch hier keine Änderung :)

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Ich habe keine Ahnung. Auto abbezahlt, Reise angezahlt. In etwa gleich?

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?

– Eine Doc McStuffins DVD bei Frau Wundertoll :)
– Und ein wunderbares Sonnenglas bei Frau Frische Brise
– Freispiele fürs Bowling
– schöne Erinnerungen und viele Erkenntnisse

9. Mehr bewegt oder weniger?
Viel mehr! Anfang des Jahres waren der Freund und ich regelmäßig laufen. Dummerweise bin ich eingebrochen, das ärgert mich sehr! Aber mit Shred, Zumba und sonstigen Übungen kann sich das Jahr sporttechnisch sehen lassen. Aber da ist noch Luft nach oben.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Außer Kopfschmerzen und mal ein bisschen Schnupfen blieb ich verschont. Toi, toi, toi.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?

12. Der hirnrissigste Plan?
Ich hatte keine hirnrissigen Pläne.
Dumm war ich manchmal trotzdem ;)

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Sicherheitsfreak durch und durch, sorry!

14. Die teuerste Anschaffung?
Ich denke immer noch über ein Laptop und ein neues Smartphone nach. Ach, und einen Kühlschrank hätte ich auch gerne.
Aber gekauft habe ich nichts, was mir besonders im Gedächtnis geblieben wäre. Stoffe vielleicht.

15. Das leckerste Essen?
Sushi!

16. Das beeindruckendste Buch?
Die Überlebenden von New York und
Das Leben, das uns bleibt
Ich mag solche Endzeitszenarien und konnte mich da sehr gut reinfühlen.

Außerdem mein all time favorite: die Harry Potter-Reihe. Ich habe die Bücher lange nicht mehr gelesen, da ist es fast als würde man sie zum ersten Mal lesen. Da sind so viele Details, die der Film nicht hergibt.

17. Der ergreifendste Film?
Der Hobbit – Teil 2 und 3
The Dallas Buyers Club
Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1

17a. Die beste Serie?
Gilmore Girls
The Big Bang Theory
Misfits
House of Cards
Sons of Anarchy
Orange is the new black

18. Die beste CD?
Ich stehe auf die Songs von Cro.
Sonst hab ich keine konkrete CD vor Augen.
Außer vielleicht das Michael Bublé Weihnachtsalbum.

19. Das schönste Konzert?
Cro! Mit dicken Ausrufezeichen. Das war genial!

Aber DJ Freeze von Panda Party am.Holi Color Festival war auch echt gut.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Mit dem Freund, Arbeitskollegen und Freunden, sehnsüchteln, Reiseplanung

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
dem Freund und Freunden aus ganz Deutschland

22. Zum ersten Mal getan?
Oh, da gab es dieses Jahr viel!

– alleine (nach Berlin) zum Mädelswochenende geflogen zu
– an einer Zumbaparty gewesen
– an einem afrikanischem Geburtstag gewesen
– 2,5 Stunden Sport an einem Tag
– Urlaub in Holland gemacht
– gefastet
– auf einem Holi Color Festival gewesen
– im Hochseilgarten gewesen

23. Nach langer Zeit wieder getan?
– geflogen
– die Daumen für Prüfungen gedrückt
– richtig gefeiert
– Freundinnen wiedergesehen
– im Theater und auf einem Konzert gewesen
– neue (sehr nette) Bekanntschaften gemacht

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
– den Stress vor dem Flug nach Berlin
– Gerede

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Den Freund von der USA-Reise. Das war leichter als gedacht. ;)

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Zeit zusammen verbringen? Ich hab echt keine Ahnung.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Der Adventskalender des Freundes. Ich hab mich so gefreut!

28. Der Einer der schönste Sätze, den jemand zu mir gesagt hat?
Ich habe bestanden!
und als der Freund unsere Kinderplanung konkreter ansprach (und es seit dem immer wieder tut). Ein ganz großer Moment für mich!
Der aller schönste Satz war aber dieser.

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Ich bin stolz auf dich! (?)

30. Dein Wort des Jahres?
Wie jedes Jahr fällt mir nichts ein.

31. Dein Unwort des Jahres?
Ich wollte mit da was merken, hab es aber vergessen.

32. Dein Lieblingsblog des Jahres?

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchen vom vorigen Jahr!

2010 | 2011 | 2012 | 2013

Jahresrückblick 2013

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?

Mir fällt es schwer für dieses Jahr Punkte zu vergeben. In diesem Jahr ist viel passiert. Es war voller Höhen und Tiefen, auch zwischenmenschlich.

Ich bin voller Dankbarkeit. Auch für den Freund, der immer an meiner Seite steht. <3

Im Großen und Ganzen war es ein schönes Jahr, indem ich viel erlebt habe.

Vielleicht trifft es 6 – 8 ganz gut.

2. Zugenommen oder abgenommen?

Abgenommen und sportlicher geworden.

3. Haare länger oder kürzer?

Weil ich mich dieses Jahr mal wieder nicht zum Friseur traute, sind sie wieder länger.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Gleichbleibend kurzsichtig. Aber im Leben hoffentlich weitsichtiger.

5. Mehr Kohle oder weniger?

Etwas mehr.

6. Besseren Job oder schlechteren?

Nach wie vor der Gleiche. Dazu kam ein Ehrenamt, das mir sehr viel Spaß macht.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?

In etwa gleich viel, würde ich sagen.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?

Sicherheit, 3er im Lotto, Zuversicht.

9. Mehr bewegt oder weniger?

Mehr und sehr viel regelmäßiger.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?

Halsschmerzen im März, eine schlimme Bronchitis im August und eine Erkältung kurz vor Weihnachten.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?

Die Bronchitis war wirklich schlimm. Zeiweise dachte ich, ich müsste ersticken.

12. Der hirnrissigste Plan?

Ich war sehr vernünftig. Zu sehr vielleicht.

13. Die gefährlichste Unternehmung?

14. Die teuerste Anschaffung?

Die Overlock.

15. Das leckerste Essen?

Wir haben dieses Jahr mehr herum experimentiert. Da waren echt viele leckere Sachen dabei, aber nichts was besonders hervorgestochen ist.

Obwohl: Sushi!

16. Das beeindruckendste Buch?

Ein ganzes halbes Jahr.

17. Der ergreifendste Film?

The Place beyond the pines
Tribute von Panem – Catching fire

18. Die beste CD?

Kann ich nicht genau sagen. Aber ich mag das Cro Album.

19. Das schönste Konzert?

Ich war endlich an einem Konzert!! :) Um genau zu sein an einem Festival. Ich! Und es war klasse! Dort haben mir Stone Sour und Seed am besten gefallen. Korn hab ich ja leider nur im TV gesehen.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?

Mit dem Freund, Arbeitskollegen, der Mama aus dem Ehrenamt, dem Internet und dem Leben

21. Die schönste Zeit verbracht mit?

Mit dem Freund und anderen lieben Menschen.

22. Zum ersten Mal getan?

Ein Ehrenamt wahrgenommen.
Mit Delfinen geschwommen.
Auf einem Festival gewesen.
.

23. Nach langer Zeit wieder getan?

Flugreise ins Ausland gemacht.
München besucht.
Im Gottesdienst gewesen.
Ein Krippenspiel gesehen.
Auf einer Taufe/Hochzeit/Beerdigung gewesen.

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

Die Arbeitskollegin und ihre ätzenden Sprüche.
Der geplatzte Reifen bei 80 km/h und dieses Gefühl von Unsicherheit bei den nächsten Fahrten.
Zwischenmenschliche Konflikte.
Verluste, Ängste, Zweifel.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Mich davon, dass es manchmal nichts bringt weiter an Dingen festzuhalten, so weh es auch tut. Dass man an manchen Dingen nichts ändern kann, so sehr man es will.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

Ich glaube, das waren Freizeit, Unterstützung und der Brief für den Freund.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?

Ein echtes Lächeln.
Gemeinsam richtig tief von innen heraus lachen.
Spüren, dass man gemocht wird,so wie man ist.
Aufeinander zugehen.
Ein wunderschöner Adventskalender.
Und das Objektiv für meine Kamera.

28. Der Einer der schönste Sätze, den jemand zu mir gesagt hat?

Danke.
Die anderen behalte ich für mich.

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?

Das weiß ich nicht.

30. Dein Wort des Jahres?

Fällt mir gerade nichts ein.

31. Dein Unwort des Jahres?

Warten.

32. Dein Lieblingsblog des Jahres?

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem vom vorigen Jahr!

2010 | 2011 | 2012

Mein Jahresrückblick 2012

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?

Ich bin dieses Jahr hoch geflogen, aber auch tief gefallen. Die Talfahrt begleitete mich eine ganze Weile. Vermutlich weiß man das Positive nur zu schätzen, wenn man auch Negatives erlebt hat. Umso glücklicher und dankbarer bin ich, dass das Jahr überwiegend positiv endet. 2012 war in jeder Hinsicht sehr aufwühlend. Aber auch, wenn mich manches runterzog, ging es mir, wenn ich das beiseite schob, gut. Abzüge gibt es in der B-Note für Gefühlschaos und mangelndes Selbstwertgefühl. Ich gebe 6-7 Punkte.

2. Zugenommen oder abgenommen?

Erst ein bisschen zugenommen, dann gehalten und nun seit August wieder abgenommen. Aber wichtiger als das Gewicht ist der Umfang, der hat deutlich abgenommen! Das Ziel rückt in greifbare Nähe :o)

3. Haare länger oder kürzer?

Länger und länger. Es hat ewig gedauert bis ich mich getraut habe zum Friseur zu gehen. Am 18.12. war es dann endlich soweit und ich bin sooo glücklich damit! Es fühlte sich an wie Altlasten abzuwerfen.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Nachdem sich die Messung letztes Jahr als falsch erwies, bin ich gleichbleibend kurzsichtig.

5. Mehr Kohle oder weniger?

Mehr. :o)

6. Besseren Job oder schlechteren?

Nachdem ich eine Weile in einem anderen Bereich eingesetzt war, wieder der Gleiche.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?

Weil wir dieses Jahr nicht umgezogen sind, weniger. Sonst etwa gleich viel.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?

Erkenntnisse.. und 14 € in einem Rubbellos

9. Mehr bewegt oder weniger?

Definitiv mehr und regelmäßiger. Ist aber immer noch ausbaufähig.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?

Schnupfen, (Reiz-)Husten und juckende Augen. Das ganze zieht sich in Etappen seit dem Sommer.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?

Die juckenden Augen.

12. Der hirnrissigste Plan?

Das Leben planen zu wollen.

13. Die gefährlichste Unternehmung?

Am 02.01. oder 01.11. in den Möbelschweden gehen. Das wurde nur vom Besuch auf dem Stoffmarkt Holland übertroffen. Das war wie im Krieg. Als wären das die letzten Stoffe die, die Welt zu bieten hatte.

14. Die teuerste Anschaffung?

Das Topfset.

15. Das leckerste Essen?

Unser Weihnachtsessen :o)

16. Das beeindruckendste Buch?

Ich habe viele Bücher gelesen. Am besten haben mir “Die Bücherdiebin“, „Beim Leben meiner Schwester“, „Zwei an einem Tag“ und „Die Welt wie wir sie kannten“ gefallen.

17. Der ergreifendste Film?

Nach wie vor Harry Potter. Das ist mehr als nur ein Film.
Die Tribute von Panem. Die Szene, in der Katniss sich freiwillig meldet und alle Distriktbewohner drei Finger nach einem Kuss darauf in die Luft strecken. *Gänsehaut*
Ps. Ich liebe dich
Wie beim ersten Mal. So ein ein lustiger, berührender Film mit ganz viel Herz und Wahrheit darin!

18. Die beste CD?

Him – Razorblade Romance
Die Alben von BossHoss

19. Das schönste Konzert?

Dieses Jahr kein Konzert. Aber ich war bei den Chippendales. Und ich habe mir einen langjährigen Wunsch erfüllt und noch einmal das Musical „Tanz der Vampire“ mit dem Freund angesehen. Ich liebe, liebe, liebe es!

20. Die meiste Zeit verbracht mit?

Arbeitskollegen und dem Freund.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?

Mit dem Freund und ein paar anderen lieben Menschen.

22. Zum ersten Mal getan?

Ich bin zum ersten Mal Patentante geworden.
In Berlin gewesen.
Marmelade gekocht.

23. Nach langer Zeit wieder getan?

Die MBT Mädels wiedergesehen.
Tagebuch geschrieben. Also so richtig mit der Hand und so.
Gestrickt. Geflogen.

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

Scheidungsstress in der Familie,
ein Streit in der Mitte des Jahres,
eine emotionale Durchhängerphase.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Dass unser Fernseher groß genug ist ;o)

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

Das kann ich selbst nicht beantworten.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?

Nichts Materielles. Es waren eher ein paar Dinge, die mir gesagt/geschrieben wurden.

28. Der der schönste Sätze, den jemand zu mir gesagt hat?

Ich durfte dieses Jahr viele schöne Sätze hören. Das würde den Rahmen sprengen sie hier aufzuzählen. Und manche von ihnen sind so besonders für mich, dass sie nirgends sonst als in mein Herz gehören.

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?

Das ist wie mit Frage Nr. 27. Das kann ich selbst nicht wirklich beurteilen.

30. Dein Wort des Jahres?

31. Dein Unwort des Jahres?

32. Dein Lieblingsblog des Jahres?

siehe Blogroll.
Aber ich freue mich sehr, dass die Heldin im Chaos wieder da ist!

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem vom vorigen Jahr!

2010 | 2011

Ich wünsche euch allen einen guten Start ins neue Jahr und dass sich eure Wünsche in 2013 verwirklichen!

Mein Jahresrückblick 2011

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?

Eine 7. Es war viel besser als letztes Jahr, ist dennoch ausbaufähig. In der Mitte des Jahres ging es stark bergab, wurde dann aber schnell aufgefangen. Glück im Unglück sozusagen.

Das Jahresende war sehr stressig und die Vorweihnachtszeit leider nicht so besinnlich wie ich es mir gewünscht hätte. Der Rest war dafür sehr, sehr schön!

2. Zugenommen oder abgenommen?

Eindeutig abgenommen, ich hoffe, das geht nächstes Jahr so weiter :o)

3. Haare länger oder kürzer?

Ich war lange nicht mehr beim Friseur, darum länger.

Hoffentlich finde ich hier einen Vertrauenswürdigen. Nötig wäre es schon mal wieder ein bisschen Haare zu lassen.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Nach wie vor kurzsichtig. Und immer noch auf der Suche nach DER Brille

5. Mehr Kohle oder weniger?

Ich würde sagen in etwa gleich. Aber umziehen muss ich echt nicht jedes Jahr *aufs Konto schiel*

6. Besseren Job oder schlechteren?

Der Gleiche.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?

Weniger als letztes Jahr, aber immer noch mehr als nötig.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?

Eine Freundin ♥

Eine selbst genähte Schnecke :o)

9. Mehr bewegt oder weniger?

Im Vergleich zum letzten Jahr, mehr. Aber leider immer noch nicht regelmäßig genug. Ich habe Hoffnung für 2012.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?

Eine ordentliche Erkältung, die sich auch über stattliche zweieinhalb Wochen zog. Sonst wurde ich aber verschont, wenn ich mich recht erinnere.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?

12. Der hirnrissigste Plan?

Alles hinzuschmeißen und auszuwandern. Wurde aber so schnell verworfen, wie er mir in den Sinn kam.

13. Die gefährlichste Unternehmung?

Wie schon letztes Jahr, bei Eis und Schnee zur Arbeit fahren. Wer die Strecke kennt, kann das vielleicht nachvollziehen.

Sonst verläuft mein Leben, wenn man von meiner Tollpatschigkeit absieht, ziemlich ungefährlich.

14. Die teuerste Anschaffung?

Die neue Wohnung?! Wir haben sie zwar nicht gekauft, aber der Umzug und das ganze Drumherum ging ordentlich ins Geld.

15. Das leckerste Essen?

Ohje, da kann ich mich nicht festlegen.

Ich habe viele leckere Sachen gegessen. Da kann ich mich echt nicht festlegen

16. Das beeindruckendste Buch?

Auch hier kann ich nichts anderes sagen als letztes Jahr. Ich habe viele Bücher gelesen. Die Millenium-Trilogie und die Tribute von Panem habe ich geradezu verschlungen.

17. Der ergreifendste Film?

Harry Potter 7.2.

Für mich einfach mehr als Filme und Bücher.

18. Die beste CD?

19. Das schönste Konzert?

Ich war an keinem Konzert. Möchte das aber nächstes Jahr nachholen.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?

Grübeln.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?

Mit dem Freund und anderen lieben Menschen ♥

22. Zum ersten Mal getan?

Mich operieren lassen.

Mich mit Bloggerinnen getroffen.

Trauzeugin gewesen.

23. Nach langer Zeit wieder getan?

umgezogen *hust*

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

Die Ungewissheit und der Stress im Juli/August. Vor allem der Stress, der sich durch den Umzug bis Ende November zog.

Und das Chaos bei den Vorbereitung der Hochzeit der besten Freundin.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Ich habe mit dem Freund viel darüber gesprochen ein Baby zu bekommen, aber überzeugen ist da das falsche Wort.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

Das ist schwer zu beantworten, aber vielleicht die Antwort auf die Frage, die mein schönstes Geschenk war.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?

Eine wunderschöne Kette, die so viel mehr bedeutet ♥

Tiefes Vertrauen und ganz viel Liebe.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?

Mir wurden viele schöne Dinge gesagt, aber ein „Ich liebe dich!“, das man richtig fühlen kann ist wohl immer noch das Schönste.

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?

Das kann ich nicht beurteilen.

30. Dein Wort des Jahres?

Baby

31. Dein Unwort des Jahres?

Endometriose

32. Dein Lieblingsblog des Jahres?

Ich habe keinen Lieblingsblog

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem vom vorigen Jahr!

2010

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Mein Jahresrückblick 2010

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
5 Punkte. Am Anfang des Jahres wurde alles echt gut, aber gegen Ende folgte ein negatives Ereignis dem Nächsten. 5 Punkte nur deshalb, weil ich wieder (verstärkt) Kontakt zu ein paar tollen Menschen habe, die mir viel Kraft geben.

2. Zugenommen oder abgenommen?
Zugenommen. Medikamente, Stress und Völlerei. Aber jetzt ist Schluss damit.

3. Haare länger oder kürzer?
Kürzer. Lag aber an der Friseurin. Ich scheine Chinesisch zu sprechen.. *grml*

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Nach wie vor kurzsichtig. Hat sich zum Glück nicht verschlechtert, leider aber auch nicht verbessert.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Schwer zu sagen. Ich verdiene mehr, aber durch den Umzug und die Anschaffung des Autos sind die Ersparnisse schon deutlich geschrumpft. Heißt also wohl eher weniger.

6. Besseren Job oder schlechteren?
Der gleiche Job. Aber nicht mein Traumberuf :(

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Viel mehr.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Nichts Materielles.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Ich befürchte weniger.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Zwei, wenn ich mich recht erinnere. Und der Sturz vor ein paar Wochen.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Der Sturz und die Erkältung, die dann noch dazu kam.

12. Der hirnrissigste Plan?
Den Job kündigen und Erzieherin in einer KiTa werden.

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Bei Eis und Schnee zur Arbeit fahren.

14. Die teuerste Anschaffung?
Das Auto.

15. Das leckerste Essen?
Die Mascarpone-Creme mit Himbeeren *yummi*

16. Das beeindruckendste Buch?
Weiß ich nicht. Aber ich hab dieses Jahr viele tolle Bücher gelesen.

17. Der ergreifendste Film?
Ich glaube, das war „Sieben Leben“.

18. Die beste CD?
Die CD zum Musical „Tarzan“ ;o)

19. Das schönste Konzert?
Ich war an keinem Konzert

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Dem Freund.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Das kann ich nicht auf eine Person beschränken.

22. Zum ersten Mal getan?
Eine eigene Wohnung eingerichtet, Auto gekauft, mehr als 300 km alleine gefahren..

23. Nach langer Zeit wieder getan?
Schnee geschippt, viel gelesen, Zeit für mich genommen.

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Familienprobleme

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Fällt mir gerade echt nichts ein.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Das Add-On für WoW .. (Glaube ich zumindest)

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Zu wissen, dass ich geliebt werde.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
„Ich bin froh, dass du da bist!“

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?

30. Dein Wort des Jahres?
Baby

31. Dein Unwort des Jahres?
Scheidung.

32. Dein Lieblingsblog des Jahres?
Ich habe keinen Lieblingsblog, aber die in meinem Blogroll sind schon ganz oben dabei.

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem vom vorigen Jahr!
Das ist mein erstes Stöckchen.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr! Kommt gut an!