Vor einem Jahr

Vor einem Jahr nahm ich die letzte Pille. Ich erinnere mich genau wie aufgeregt ich deshalb war. So ein großer Schritt. In diesem Jahr habe ich emotional viel erlebt.
Als ich in den ersten Zyklen meine Periode bekam, brach immer eine kleine Welt zusammen und meine Enttäuschung ließ mich bittere Tränen weinen. Mit der Zeit wurde das besser.
Um ehrlich zu sein rechne ich kaum noch damit.

Ich könnte jetzt von all den Hohen und Tiefen erzählen und von Verlust und Schmerz, aber auch von Intimität, Liebe und Vertrauen. Werde ich vielleicht, aber jetzt gerade sind diese Gefühle zu groß.

Ich hatte gehofft, nun schon Mama sein zu dürfen. Rechnerisch befinde ich mich im 7. Übungszyklus. Das ist nicht viel, aber es ist dennoch ein Jahr, in dem ich immer wieder davon träumte mit dem Freund eine Familie zu gründen. Mir in den buntesten Farben ausmalte wie es sein könnte.

Denn das ist es. Es ist viel mehr als „nur“ ein Kind zu bekommen. Es ist Familie, Verbundenheit und eine gemeinsame Zukunft. Es sind er und ich, die unser kleines Wir erweitern wollen. Ich kann es nur schwer in Worte fassen. Es ist nicht nur schwanger werden, das alles, was wir erleben, den Schritt den wir gemeinsam wagen wollen, bedeutet die Welt für mich.

Ein Jahr später bin ich dort wo ich vorher auch stand. Emotional sind wir aber viel weiter.

Advertisements

10 Kommentare zu “Vor einem Jahr

  1. Sei nicht traurig… wenn ich das lese, muss ich dran denken, dass es für mich bald 2 sind. Ja, es fühlt sich mies an. Aber 1 Jahr ist nicht lang… jetzt im Nachhinein. Ich hätte mir gewünscht, ich wäre entspannter gewesen. Ich hoffe nicht, dass du auch so lang warten muss, aber wenn doch, denk an meinen blöden Spruch ;) Es lebt sich besser. Oder gibt es irgendwelche medizinischen Gründe, die dagegen sprechen (sorry, falls ich das überlesen habe… ich blick manchmal bei den ganzen Blogs nicht mehr durch).

  2. Das kenne ich zu gut. Hast du sehr gut auf den Punkt gebracht! Ich habe viel geweint, an mir gezweifelt, so viel probiert und doch schien es nie zu reichen. Das ist ein schreckliches Gefühl. Grundsätzlich rückt man als Paar aber nochmal ganz doll zusammen und diese Zweisamkeit ist so wichtig in all den blöden Momenten.
    Ich glaube ganz fest daran, dass ihr zu eurem Wunder findet! Und wünsche euch nur das Beste!!!
    Bei uns dauerte es ganz genau 2 Jahre. Bei meiner Schwester 6.

  3. Oh man, das tut mir so leid für euch…
    Ich war im Jahr 2009 in einer ähnlichen Situation wie du. Wir hatten es ein Jahr erfolglos probiert, ich war am Boden zerstört… Nach einem Frauenarztwechsel fühlte ich mich immerhin etwas wohler, weil die neue Ärztin mich verstand und meine Sorgen ernst nahm. Ganz ganz wichtig!!
    Sie überwies mich in eine Kinderwunschklinik und es wurde der Grund gefunden. Ich habe PCO! Nach 1 1/2 Jahren Hormonbehandlung war ich endlich schwanger und das Ergebnis davon ist ein kleiner süßer Junge, liegt gerade im Bett und schläft!
    Ich will damit sagen, dass ihr nie die Hoffnung aufgeben dürft! Ihr werdet einen Weg zu eurem Wunschkind finden. Wenn es so nicht klappt, gibt es ganz viele Möglichkeiten, um das zu unterstützen. Kinderwunschkliniken sind toll, ich habe mich in meiner sehr gut aufgehoben gefühlt
    Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass es bald klappt, mit eurem Herzenswunsch!
    Ich denke oft an euch und lese schon lange deinen Blog.
    Liebe Grüße
    Anja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s