Show must go on

Nach der Fehlgeburt war ich so verwundet wie selten in meinem Leben. Ich war ängstlich und so unfassbar traurig, geradezu verzweifelt. Und dennoch habe ich auf mein Bauchgefühl vertraut, das mir sagte, dass alles gut werden wird und ich dafür einfach nur durchhalten und ausharren muss. Es behielt recht.

Es war eine schmerzhafte Erfahrung, psychisch wie physisch, aber es graute mir auch vor dem, was danach kommen würde. Ich musste eine Entscheidung treffen und deren Konsequenzen tragen können. Als es soweit war, stellte sich die Frage aber gar nicht mehr. Ich wollte es einfach weiter probieren. Alles andere fühlte sich falsch an.
Das Schicksal sollte entscheiden, ob und wann wir ein Kind bekommen werden und so ließen wir es laufen.

Ich fürchtete mich vor einer neuen Schwangerschaft, aber auch vor der Wartezeit.
Ich war überzeugt davon, dass all meine Gelassenheit, Zuversicht und Ruhe, die trotz allem vorherrschend waren, auf nimmer wiedersehen verloren gegangen sein würden.
Bereits am Eisprung stellte sich zu meiner eigenen Überraschung heraus, dass ich völlig daneben lag.
Ich machte mir keine Gedanken um den perfekten Zeitpunkt, sondern „waren zusammen“ wie ich Lust dazu hatte. Mein Körper gab mir deutliche Signale. Ich quittierte die gestiegene Temperatur jedoch mit einem Schulterzucken, entweder es klappt oder eben nicht. Weniger toll fand ich die Dauer dahin, aber Mönchspfeffer wird es schon richten, dachte ich mir und nehme das nun selbst in die Hand.

Ich hatte ein echt gutes Gefühl, dass leider nur 9 Tage hielt, denn dann kamen Schmerzen und Blut. Alles war diesen Zyklus anders – selbst meine Temperatur sank nicht bereits vorher ab, daher kam das Ende etwas überraschend. Andererseits sind 9 Tage schon echt nah an 10.

Unter dem Strich steht, dass ich mich natürlich noch immer Frage, ob es je richtig klappen wird und welche Wege ich bis dahin gehen muss, schon allein wegen des Zyklus. Aber ich bin nicht völlig irre und überängstlich dabei. Und tatsächlich alles in allem sehr optimistisch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s