Tagebuchbloggen X/2015

An jedem 5. des Monats möchte Frau Brüllen wissen, was man den ganzen Tag so macht. Here we go:

Nach einem sehr schönen Wochenende mit sehr viel Schlaf, reißt mich der Wecker in aller Frühe aus dem eben diesem. Zeit für eine Dusche.
Fröstelnd drehe ich den Duschregelr immer heißer. Weder die Müdigkeit noch die Kälte wollen so recht aus den Knochen weichen.

Ich schnappe mir mein Frühstück und verlasse das Haus. Im Büro wartet ein Stapel Arbeit auf mich. Ich springe zwischen Hilfestellung geben und eigenen Aufgaben hin und her. Am Ende des Arbeitstages ist annähernd alles,erledigt und ich verlasse beschwingt das Gebäude.

Auf dem Weg nach Hause werde ich noch eines meiner eingestaubten Gesellschaftsspiele los. Zuhause angekommen, erledige ich einige Überweisungen und schaue ein paar Videos bis der Freund eintrifft. Wir ziehen los und versuchen den Wocheneinkauf zu erledigen. Es scheint aussichtslos. Die Regale sind leergeräubert, natürlich, schließlich gab es Samstag ja nix!

Wir schleppen unsere spärlichen Einkäufe nach Hause. Nachdem ich alles verstaut habe, bereiten wir unser Abendessen zu, Feldsalat mit Grillkäse und Bacon. Es ist so lecker! Dazu eine Folge Grey’s Anatomy und der Abend ist perfekt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s