Meins.

21.08.2015

Erst gestern merke ich, dass es für mich genau die richtige Entscheidung war, meine Notizen nachträglich zu veröffentlichen. Ich spreche gerne mit mir nahe stehenden Menschen über meinen Kinderwunsch, allerdings spreche ich nicht so gerne über den aktuellen Stand.
Es fühlt sich an als würde ich damit jede Hoffnung in die Flucht schlagen, wie beim Wunsch an eine Sternschnuppe. Wenn man es laut ausspricht, wird es nicht wahr.
Es ist ein Geheimnis, das nur mir gehört. Der Freund weiß natürlich in etwa wie es aussieht, aber er fragt da auch nicht wirklich nach. Er geht davon aus, dass ich ihm schon mitteilen werde, wenn es geklappt oder nicht geklappt hat. Und damit dürfte er auch nicht ganz falsch liegen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s