Glücksmomente 20/2015

Am Montagmorgen schickte mir der Freund ein Bild per Whatsapp. Erst beim zweiten Blick verstand ich was er mir damit sagen wollte: er hat eine Gehaltserhöhung bekommen! Besser kann der Start in die Woche nicht beginnen! Ich freue mich riesig für ihn! Es ist so schön, dass seine Arbeit anerkannt und wertgeschätzt wird!

Die Woche zog nur so an mir vorbei. Das liegt auch daran, dass ich zusätzlich zu meinem normalen Sportprogramm für die nächsten Wochen zusätzlich zwei Stunden tanzen darf. Und das kam so:
Meine Trainerin suchte vor unserem Urlaub noch Mädels, die bereit sind an einem Auftritt mitzumachen. Leider hatte ich völlig vergessen mich bei ihr zu melden und dann waren wir ja im Urlaub. Ich habe mein Glück versucht und einfach mal nachgefragt und konnte noch einen Platz ergattern! Ich werde jetzt zwar nicht in meiner Wunschgruppe tanzen, aber das ist auch nicht so wichtig. Ich bin nur etwas nervös, weil ich das bisher noch nie gemacht habe. Nach dem Lob meiner Trainerin und der ungläubigen Frage „Du machst das aber nicht zum ersten Mal, oder?!“ einer Mittänzerin bin ich sehr zuversichtlich, dass das klappen wird! Was so ein paar Worte ausmachen! Ich bin direkt ein paar cm gewachsen und ganz fröhlich und beschwingt nach Hause gegangen!

Glücksmomente gab es in dieser Woche so viele für mich!

Da war das Gefühl wieder Zuhause angekommen zu sein und sich wohlzufühlen. Nach dem Urlaub habe ich mich Fehl am Platz gefühlt und die Wohnung kam mir kalt und fremd vor. Immer wieder drängte sich die Frage „Und hier soll ich bleiben?“ in meinen Kopf. Mittlerweile hat sich das gelegt und ich empfinde die Wohnung wieder als mein Zuhause. Ich vermisse die USA dennoch ganz schrecklich!
Dem Freund ging es übrigens genauso!
Wir arbeiten nun daran es uns noch gemütlicher zu machen und so gingen wir endlich die Balkonplanung an. Unser Balkon ist recht klein, wir wollen ihn trotzdem gerne für mehr als den Grill oder den Wascheständer nutzen. Gemütlich soll es werden, damit man abends schon draußen rumlümmeln kann. Es ist toll, wenn sich der Freund von meinen Ideen anstecken lässt!

Ich ließ mir die Sonne auf den Bauch scheinen, kochte seit Wochen das erste Mal wieder und es war verdammt lecker! Ich aß die ersten deutschen Erdbeeren und Spargel! So schmeckt der Sommer!
Wir tranken Eistee wie wir ihn in den USA immer tranken – ungesüßt und mit Zitrone, und schwelgten dabei in Erinnerungen. Es fühlt sich schon wieder so weit weg an. Wenn ich das so aufschreiben, werde ich sofort wehmütig. Das war eine so unglaubliche Zeit für mich. Und es war wichtig, dass wir diese Reise unternommen haben.

Wenn ich es genau nehme, war ich die ganze Woche glücklich.
Ich hatte gute Laune, die selbst Regen und eine dicke Wolkenschicht nicht trüben konnten. Ich fühle mich leicht und glücklich bis in die Haarspitzen. So unfassbar glücklich.

Und statt zu träumen wie das Leben sein könnte, genoss ich das es einfach wie es ist. Das ist ein sehr erfüllendes Gefühl.

Weitere Glücksmomente findet ihr hier bei Pia.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Glücksmomente 20/2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s