Tagebuchbloggen V/2015

Es ist wieder einmal der 5. und damit Zeit für Frau Brüllens Tagebuchbloggerei oder der Frage „Was machst du eigentlich den ganzen Tag?“.

Heute Morgen fällt mir das Aufstehen schwer. Ehe ich noch mal richtig einschlafe, stehe ich eben auf und mache mich fertig für die Arbeit. Ich schnappe mein Frühstück und gehe los.
Als ich zum Auto laufe, fällt mir auf wie warm und hell es ist! Es ist so hell morgens! Wann ist denn das passiert?! Ich liebe das sehr!

Im Büro beginnt ein ganz normaler Arbeitstag. Ich führe ein paar Telefonate, beantworte E-Mails und arbeite so vor mich hin. Die Zeit vergeht erstaunlich schnell und ich verpasse über der Arbeit fast meine Mittagspause. Das passiert jetzt eher nicht so häufig.

Seit einer Weile läuft das Wasser in der Wohnung immer schlechter ab. Inzwischen steht man nach dem Duschen knöcheltief in der Wanne. Deshalb versuche ich seit gestern den Vermieter zu erreichen. Außer Besetztzeichen oder dem Anrufbeantworter erreiche ich wieder niemanden. Ich war dann dezent überrascht als mich eine Rohrreinigerfirma anrief. Vom Vermieter hab ich immer noch nichts gehört ;-)

Nach Feierabend ist es endlich Zeit für Sport! Darauf habe ich mich riesig gefreut! Nach der Stunde bin ich nassgeschwitzt und erledigt. Das fühlt sich so gut an! Ich merke aber auch deutlich, dass ich mehrere Wochen nichts gemacht habe. Puh!
Im Anschluss daran bekomne ich noch ein bisschen Einzelcoaching, weil ich an einer Aufführung mitmachen werde. Das war cool! Ich freue mich sehr darauf! Ich stand vor 10 Jahren das letzte Mal auf einer Bühne, das ist so aufregend für mich! Und ich habe die nächsten Wochen zusätzliche Stunden, weil wir die Choreos einstudieren müssen. Woohoo!

Als ich endlich zu Hause ankomme, springe ich unter die heiß ersehnte Dusche. Egal wie blöd ich mich fühle, duschen hilft eigentlich fast immer! Mein Magen knurrt wie verrückt! Ich hänge noch fix meine Wäsche ab (noch 2 Urlaubsmaschinen to go) und dann gehen wir los, um etwas Essbares zu jagen. Am Ende gibt es einen super leckeren Salat und frisches Wurzelbrot. Mmh!

Am liebsten würde ich jetzt sofort ins Bett gehen, aber es ist noch ein Punkt auf meiner Liste heute offen: Kreditkartenabrechnungen checken. Ich habe da wirklich wenig Lust zu, aber was muss,das muss. Bis auf eine Abrechnung, auf deren Rückbuchung ich warte, stimmt alles. Super!

Jetzt reicht es aber wirklich!
Gute Nacht!

Advertisements

3 Kommentare zu “Tagebuchbloggen V/2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s