Viva Las Vegas

Der Freund und ich verbrachten den Vormittag in einem der beiden Premium Outlets Las Vegas‘. 150 verschiedene Läden. Von Disney über Adidas bis hin zu Hugo Boss ist dort alles vertreten.
Selbst der Freund, der eigentlich gar nicht shoppen wollte, wurde fündig und kaufte am Ende mehr als ich! Und alles zu einem Bruchteil der Preise in Deutschland! Nur der doofe Wechselkurs verhindert, dass die Klamotten quasi geschenkt sind. Nächstes Mal dann ;-)

image

Meine Ausbeute kann sich sehen lassen, oder? Ich musste noch etwas Platz im Koffer lassen, weil wir noch in ein anderes Outletcenter fahren möchten.
Jetzt im Koffer gelandet sind:
ein Paar Adidas Sneaker
eine Levi’s Jeans
zwei Shirts von Nike
ein T-Shirt von Adidas
eine Adidas Lauftights
eine Adidas Laufjacke
und ein Pullover von Adidas

und das alles für den gigantischen Preis von … Na, wer möchte raten?

image

Am Abend fuhren wir noch mal auf den Strip, weil ich das Caesar‘s Palace unbedingt mal von Innen sehen wollte. Auf Bildern sieht das definit größer aus! Dort verzockten wir ein paar Dollar. Der Freund gewann sogar 5 Dollar, die wir sofort reinvestierten.. und verloren.
Anschließend liefen wir noch etwas über den Strip, wo wir das Venetian und das Flamingo sahen. Das Bellagio und dessen Brunnen und einige andere Hotels haben wir bereits am Tag zuvor angesehen. Ich kam aus dem Staunen nicht raus! Auf dem Weg wurden uns wieder zigfach Karten für ganz spezielle Roomservices angeboten. Aber man sah kaum Damen bei denen man sich fragen musste, ob es Prostituierte oder nur sehr herausgeputze Damen waren. Davon gab es Samstag definitiv mehr. Dann fuhren wir mit dem Bus vorbei an den Wedding Chapels nach Downtown, in das alte Las Vegas.

image

Der Strip ist verrückt und echt sehenswert, aber Downtown ist genial. DAS ist Las Vegas! Als wir die Fremont Street erreichten wurde auf dem Screen, der wie ein Dach über die Straße ragt, ein Bon Jovi Konzert abgespielt. Beim Refrain von „Living in a Prayer“ sangen alle mit. Das war so genial. Das muss man gesehen haben. Wenn man mutig genug ist, kann man an der Zipline über die Straße fliegen. Hier liefen total viele crazy people rum. Und wir sahen zum ersten Mal Elvis ;-)

Leider verging die Zeit wie im Flug. Da wir am nächsten Tag früh raus mussten, machten wir uns um 10 auf den Rückweg und sahen die Kapellen nur von außen. Aber wer weiß, vielleicht kommen wir ja wieder.

Advertisements

5 Kommentare zu “Viva Las Vegas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s