Detox-Fasten – Tag 5

Ich schwanke zwischen “alles gut“ und “ich will was essen“. Aber ich mach’s ja freiwillig.

Körper & Befinden

Mir geht es gut. Ich lasse es langsam angehen. Sport wäre mir zu viel, aber spazieren geht. In Einkaufsläden bricht mir der kalte Schweiß aus, aber das geht schnell vorbei, wenn ich an der frischen Luft bin. Ich bin froh, dass ich Urlaub/Wochenende habe.
Mein Bauch grummelt ein bisschen. Ich muss ständig aufs Klo. Mein Bauch fühlt sich sehr klein an. Sonst alles beim Alten.

Smoothies & Hunger:

Den Mittagssmoothie habe ich durch einen mit Obst ersetzt. Das Rezept hört sich nicht schlecht an, aber ich esse meine Tomatensauce lieber mit Nudeln, statt sie kalt zu trinken.

Mir sagte mal jemand, dass man nach ein paar Tagen keinen Hunger mehr hat. Kann ich so jetzt nicht behaupten. Mein Körper zeigt mir deutlich, wann es Zeit für Naschub wird. Tee und Wasser waren da mein verderben.
Noch zwei Tage und ich hab tausend Ideen, was ich essen möchte. Es gelüstet mich seit Anfang an nach Hefeteig.

Smoothie des Tages

Kiwi-Apfel-Dattel-Spinat

Advertisements

Ein Kommentar zu “Detox-Fasten – Tag 5

  1. Hey! Respekt, dass du das so durchziehst. Stelle ich mir richtig schwer vor! Mich würde interessieren, wie viel du dabei am ende abgenommen hast. Viel Erfolg noch für die letzten zwei Tage!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s