Ich hab geträumt von dir!

Ich sitze im Bus, wohin weiß ich nicht genau. Es fühlt sich an wie in meiner Schulzeit, aber ich bin so alt wie ich eben nunmal bin. Plötzlich sitzt der Freund neben mir und erzählt mir, dass ich in der 9. Woche schwanger sei. Ich frage mich woher er das weiß und wie mir sowas entgehen konnte. Er erklärte mir, dass das bei irgendeinem Test eben rauskam. Ich bin ziemlich verwirrt, aber freue mich sehr.

Kurz darauf steige ich aus dem Bus. An der Bushaltestelle treffe ich eine Freundin. Ich überlege, ob ich es ihr erzählen soll, kann die tolle Neuigkeit dann aber doch nicht für mich behalten und flüstere ihr ein „9. Woche“ ins Ohr. Sie reißt Augen und Mund überrascht auf und umarmt mich freudig. Sekunden später halte ich ein Kind im Arm. Es quängelt etwas. Die Freundin nimmt es mir aus dem Arm, legt das winzige Baby behutsam auf den Wickeltisch. Seine Haut ist fast durchscheinend und irgendwie wirkt es wächsern. Ich verstehe nicht, was da gerade passiert und woher dieses Kind kommt. Die Freundin öffnet die Windel mit den Worten „Schauen wir mal, was du bekommst! – Oh, ein Mädchen!“. Nun bin ich völlig verwirrt. Ich starre sie entgeistert an und frage sie woher sie das weiß und was das soll. Daraufhin antwortet sie mir, dass das nun so sei. Die Kinder kommen viel früher und man könne sofort nachsehen, was es eben ist. Das sei viel einfacher als im Ultraschall. Sie drückt mir mein Baby in den Arm und ist weg. Völlig überfordert laufe ich auf und ab. Ich gehe die Dinge immer und immer wieder durch. Ich bin gerade in der 9. Woche schwanger und nun soll mein Baby gerade in meinen Armen liegen?! Ich komme psychisch nicht mit diesem Schritt mit und gerate in Panik. Nichts ist vorbereitet!! Ich dachte, ich hätte noch so viel Zeit!! Wie soll ich dieses Kind nur versorgen? Es beginnt zu weinen. Intuitiv lege ich es an die Brust und es trinkt.

Und dann klingelt der Wecker.
Das ist nur einer von einigen Träumen in den letzten Wochen, aber mit Abstand der verwirrendste.

Einen ähnlichen Traum hatte ich vor etwa 2 bis 3 Wochen. Dort träumte ich, dass der Freund und ich auf dem Weg nach Barcelona waren. Ich wollte gerade an den Flughafen fahren als mich jemand ansprach und mir sagte, dass das nicht gehe, weil ich jetzt mein Kind bekomme. Ein Blick an mir herunter zeigt, dass ich tatsächlich ziemlich schwanger bin. Im nächsten Moment habe ich mein Kind schon im Arm und stehe irgendwo herum. Ich habe nichts vorbereitet und überlege wie ich jetzt auf die schnelle eine Erstausstattung organisieren könnte, während ich versuche das Baby in dem Puppenbuggy, in dem es liegt, rückengerecht festzuschnallen.

Ich brauche nicht erwähnen, dass mich diese Träume etwas verwirren?!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Ich hab geträumt von dir!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s