Tagebuchbloggen ~ Januar 2o14

Auch 2014 bin ich wieder beim Tagebuchbloggen von
Frau Brüllen dabei.

Der Wecker klingelt, ich werde sanft geweckt. Ich hab richtig tief geschlafen. Mein Traum war so schön, dass ich gar nicht aufwachen mag. Darum darf der Wecker noch ein wenig snoozen.

Ich kuschle mich,an der Freund und schlafe noch einmal ein. Etwas später lauschen wir dick eingemummelt dem Zwitschern eines Vogels, das mit der kalten Luft durchs offene Fenster dringt.
Ich kann einen Hauch bon Frühling spüren.

Gegen 10 Uhr pelle ich mich endluch aus dem Bett. Ich wasche mich und probiere noch einmal den Pullover des Klamottenschweden , die gestern ankam, noch einmal an. Nach ausgiebigem Drehen und Wenden, beschließe ich ihn zu behalten. Ich freue mich!

Wir frühstücken gemütlich. Die Sonne scheint, deshalb beschließen wir sie zu nutzen solange sie noch da ist. Wir machen einen langen Spaziergang um den See. Es ist einfach wunderschön dort.

Hungrig kommen wir Zuhause an. Es gibt Spaghetti Cabonara. So lecker! Der Freund und ich schauen eine Folge Big Bang, bis mich der Nmittagsschlaf in seine Fittiche nimmt. Ich liebe das!

Als ich nicht mehr so knittrig im Gesicht war, suchten der Freund und ich im Internet nach einer neuen TV-Bank und verspeisten eine Pomelo.

Ich durchsurfte noch ein bisschen das Internet. Böser Fehler. Es gibt eine Million Dinge, die ich nun gerne hätte. Wo war noch der Goldtopf?

Und weil ich nicht weiß, was sonst heute noch passiert, mache ich an dieser Stelle einfach Feierabend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s