Überraschung!

Dieses Jahr wollte ich den Freund zum Geburtstag mit einem besonderen Kuchen überraschen.
Schon letztes Jahr dachte ich daran mich an einer Motivtorte zu versuchen, verwarf die aber Idee mangels Motiv wieder.

Als der Freund und ich dann vor einer Weile beim Bummeln an einer Darth Vader Backform vorbei liefen, war es um mich geschehen. Das ist die Idee! Der Freund steht total auf Star Wars. Alleine die Tatsache, dass ich den Imperialen Marsch kenne, führt da zu verzückten Jubelrufen.

Ich schlich mich einige Tage später wieder in den Laden und kaufte Form und schwarzen Rollfondant.
Daraufhin begann ich das Internet nach Rezepten zu durchwühlen und mich über Motivtorten schlau zu machen.

Ich nahm mir den Tag frei, um genügend Zeit für meine Mission zu haben. Fast hätte der Freund meine Pläne durchkreuzt. Aber zum Glück nur fast! Das hat mich aber schon einige Nerven gekostet.

Damit er nichts merkt, verließ ich morgens die Wohnung fast wie gewohnt und spazierte durch die kühle Morgenluft bis aus Nacht Tag wurde und die Läden öffneten.

Nach dem Einkaufen konnte es endlich losgehen.
Ich mischte und mixte. Rührte und rollte, was das Zeug hält.

Und am Ende war sie fertig meine Darth Vader Torte:

image

Es ist ein Devil’s Fudge Cake mit Himbeer-Schoko-Buttercreme geworden. Leider ging der Kuchen nicht so gut auf wie geplant und ich musste noch einen Boden backen. Am Ende stellte sich das aber als gar nicht so schlecht heraus, weil ich den überschüssigen Kuchen zum Lücken schließen verwenden konnte. Anschließend bestrich ich ihn mit einer Ganache aus weißer Schokolade bevor ich ihn mit dem Fondant verhüllte.

Sie ist nicht perfekt, aber für den ersten Versuch ganz gut gelungen. Der Freund hat sich riesig gefreut und lecker ist sie, wenn auch seeehr mächtig.

Dazu habe ich noch Cronuts nach diesem Rezept gemacht. Allerding habe ich nur die Hälfte der Vanillecreme gemacht und trotzdem viel zu viel. Sie schmeckt aber auch super zum Kuchen.

image

Ich habe mal einen Bericht über diese Kringel gesehen und war sehr neugierig. Als dann das,Rezept in meine Hände fiel, konnte ich gar nicht anders als es auszuprobieren. Und ich muss,sagen: Sehr lecker!

Nachdem der Freund heim kam, durfte er seine Geschenke auspacken. Und gleich danach gab es Abendessen. Denn vor lauter vorbereiten, kam ich nicht dazu zu essen. Darauf hatte ich mich am meisten gefreut:

image

Ich liebeliebeliebe Sushi! Und der Freund mag es natürlich auch! Es war auf jeden Fall ein toller Abschluss einer sehr gelungenen Überraschung.

Der Freund hat sich so sehr gefreut. Dafür hat sich die Mühe allemal gelohnt! ♥

Advertisements

Ein Kommentar zu “Überraschung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s