Mein Jahresrückblick 2012

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?

Ich bin dieses Jahr hoch geflogen, aber auch tief gefallen. Die Talfahrt begleitete mich eine ganze Weile. Vermutlich weiß man das Positive nur zu schätzen, wenn man auch Negatives erlebt hat. Umso glücklicher und dankbarer bin ich, dass das Jahr überwiegend positiv endet. 2012 war in jeder Hinsicht sehr aufwühlend. Aber auch, wenn mich manches runterzog, ging es mir, wenn ich das beiseite schob, gut. Abzüge gibt es in der B-Note für Gefühlschaos und mangelndes Selbstwertgefühl. Ich gebe 6-7 Punkte.

2. Zugenommen oder abgenommen?

Erst ein bisschen zugenommen, dann gehalten und nun seit August wieder abgenommen. Aber wichtiger als das Gewicht ist der Umfang, der hat deutlich abgenommen! Das Ziel rückt in greifbare Nähe :o)

3. Haare länger oder kürzer?

Länger und länger. Es hat ewig gedauert bis ich mich getraut habe zum Friseur zu gehen. Am 18.12. war es dann endlich soweit und ich bin sooo glücklich damit! Es fühlte sich an wie Altlasten abzuwerfen.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Nachdem sich die Messung letztes Jahr als falsch erwies, bin ich gleichbleibend kurzsichtig.

5. Mehr Kohle oder weniger?

Mehr. :o)

6. Besseren Job oder schlechteren?

Nachdem ich eine Weile in einem anderen Bereich eingesetzt war, wieder der Gleiche.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?

Weil wir dieses Jahr nicht umgezogen sind, weniger. Sonst etwa gleich viel.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?

Erkenntnisse.. und 14 € in einem Rubbellos

9. Mehr bewegt oder weniger?

Definitiv mehr und regelmäßiger. Ist aber immer noch ausbaufähig.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?

Schnupfen, (Reiz-)Husten und juckende Augen. Das ganze zieht sich in Etappen seit dem Sommer.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?

Die juckenden Augen.

12. Der hirnrissigste Plan?

Das Leben planen zu wollen.

13. Die gefährlichste Unternehmung?

Am 02.01. oder 01.11. in den Möbelschweden gehen. Das wurde nur vom Besuch auf dem Stoffmarkt Holland übertroffen. Das war wie im Krieg. Als wären das die letzten Stoffe die, die Welt zu bieten hatte.

14. Die teuerste Anschaffung?

Das Topfset.

15. Das leckerste Essen?

Unser Weihnachtsessen :o)

16. Das beeindruckendste Buch?

Ich habe viele Bücher gelesen. Am besten haben mir “Die Bücherdiebin“, „Beim Leben meiner Schwester“, „Zwei an einem Tag“ und „Die Welt wie wir sie kannten“ gefallen.

17. Der ergreifendste Film?

Nach wie vor Harry Potter. Das ist mehr als nur ein Film.
Die Tribute von Panem. Die Szene, in der Katniss sich freiwillig meldet und alle Distriktbewohner drei Finger nach einem Kuss darauf in die Luft strecken. *Gänsehaut*
Ps. Ich liebe dich
Wie beim ersten Mal. So ein ein lustiger, berührender Film mit ganz viel Herz und Wahrheit darin!

18. Die beste CD?

Him – Razorblade Romance
Die Alben von BossHoss

19. Das schönste Konzert?

Dieses Jahr kein Konzert. Aber ich war bei den Chippendales. Und ich habe mir einen langjährigen Wunsch erfüllt und noch einmal das Musical „Tanz der Vampire“ mit dem Freund angesehen. Ich liebe, liebe, liebe es!

20. Die meiste Zeit verbracht mit?

Arbeitskollegen und dem Freund.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?

Mit dem Freund und ein paar anderen lieben Menschen.

22. Zum ersten Mal getan?

Ich bin zum ersten Mal Patentante geworden.
In Berlin gewesen.
Marmelade gekocht.

23. Nach langer Zeit wieder getan?

Die MBT Mädels wiedergesehen.
Tagebuch geschrieben. Also so richtig mit der Hand und so.
Gestrickt. Geflogen.

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

Scheidungsstress in der Familie,
ein Streit in der Mitte des Jahres,
eine emotionale Durchhängerphase.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Dass unser Fernseher groß genug ist ;o)

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

Das kann ich selbst nicht beantworten.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?

Nichts Materielles. Es waren eher ein paar Dinge, die mir gesagt/geschrieben wurden.

28. Der der schönste Sätze, den jemand zu mir gesagt hat?

Ich durfte dieses Jahr viele schöne Sätze hören. Das würde den Rahmen sprengen sie hier aufzuzählen. Und manche von ihnen sind so besonders für mich, dass sie nirgends sonst als in mein Herz gehören.

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?

Das ist wie mit Frage Nr. 27. Das kann ich selbst nicht wirklich beurteilen.

30. Dein Wort des Jahres?

31. Dein Unwort des Jahres?

32. Dein Lieblingsblog des Jahres?

siehe Blogroll.
Aber ich freue mich sehr, dass die Heldin im Chaos wieder da ist!

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem vom vorigen Jahr!

2010 | 2011

Ich wünsche euch allen einen guten Start ins neue Jahr und dass sich eure Wünsche in 2013 verwirklichen!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Mein Jahresrückblick 2012

  1. Liebe Frau Mümmel,
    eine Interessante Sache diese Stöckchen, … vielleicht sollte ich die auch mal machen – zu als Überblick. ♥
    EINEN GUTEN RUTSCH und EINEN WUNDERVOLLEN START ins Jahr 2013!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s