Vergangenheit

Heute trauere ich ein wenig den guten alten Zeiten nach.
Ich schwelge in Erinnerungen, erlebe die Dinge noch einmal. Genieße es und frage mich, wo ich wäre und wer ich wäre, wenn es einen anderen Verlauf genommen hätte.

Manchmal muss ich schmunzeln oder den Kopf schütteln, wie man früher war. Manches hinterlässt aber auch einen faden Beigeschmack oder die Trauer streift mich, während die glückliche Erinnerung an mir vorbeizieht. Gewisse Phasen meines Lebens blende ich aus, da es dort nur wenig Gutes zu finden gibt.

Mir fällt auf, dass ich ohne Wut bin. Ich betrachte die Dinge aus der Vogelperspektive. Ich sehe, wie die Dinge verlaufen sind und wie ich hierher kam. Natürlich gab es einige nicht so schöne und auch richtig hässliche Erlebnisse, aber ich nehme sie wie sie sind. Ich kann nichts daran ändern, ob ich will oder nicht. Ich habe keine Wahl. Aber ich habe meinen Frieden damit gemacht. Oder zumindest so manches Gefühl abgeschüttelt. Übrig bleibt der Blick zurück, das Lächeln und ein Hauch von Traurigkeit darüber, dass diese schönen Erinnerungen hinter mir liegen.

Aber ich sollte den Blick nach vorne richten anstatt den Kopf in die Vergangenheit zu stecken.

Man kann die Vergangenheit nicht ändern. Aber ich kann im Hier und Jetzt leben. Das Leben genießen und hoffen, dass auch die Zukunft Dinge für mich bereithält, an die ich mich irgendwann mit einem Lächeln erinnern werde.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Vergangenheit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s