Warteschleife

Ich fühle mich wie in einem Flugzeug. Die Landebahn schon in Sicht, aber die Landeerlaubnis wurde noch nicht erteilt. Und so ziehe ich meine Kreise bis es endlich soweit ist. Ungewiss, wann der Zeitpunkt sein mag.

Ich befinde mich in der Warteschleife. Ich drehe meine Runden. Immer mit dem Ziel im Auge, auch wenn es an so manchem Tag weiter entfernt zu liegen scheint als an anderen. Manchmal scheint es zum Greifen nah.

Vorfreude ist toll. Es kribbelt im ganzen Körper, wenn ich nur daran denke.
Aber das Warten darauf ist ganz großer Mist. Die Gründe für das Warten sind da ganz egal. Ob sie andere verstehen können oder nicht, spielt keine Rolle. Was zählt ist, dass das Warten auch irgendwann ein Ende hat. Und ich bin mir sicher, dass es sich dafür zu warten lohnt.

Advertisements

3 Kommentare zu “Warteschleife

  1. Oh natürlich lohnt es sich!Und wenn es dann soweit ist wird es für euch besonders schön!
    Wie wäre es wenn du dir bis zur Landeerlaubnis eine Liste machst (zum ablenken) mit Sachen die du schon immer mal machen wolltest und die vielleicht sogar mit Baby nicht so einfach wären… :)
    Wie wäre es mit einem Wochenend-Trip in die Alpen und schön snowboarden?Mach die Liste einfach so laaaaang wie möglich,vielleicht schaffst du nicht mal alle bis zur Landeerlaubnis ;)

    • Das ist eine schöne Idee. Ich hab da schon ein paar Punkte auf meiner imaginären Liste. Oft sind es sogar nur kleine Dinge, Kinobesuche oder mal nett essen gehen oder so. Ich genieße die Zeit mit dem Freund so sehr, ein Kind wäre da die Kirsche auf der Sahnehaube :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s