Noch nicht.

Immer öfter ist da dieser Drang.
Der Drang die Vernunft mit ordentlich Schwung über Bord zu werfen. Mich von meinem Gefühl leiten zu lassen.
Manchmal muss ich mir selbst erklären, warum wir noch warten. Ich fühle mich bereit.
Aber es ist noch nicht soweit. Ich warte nicht auf einen perfekten Zeitpunkt, denn ich weiß, dass es den nie geben wird.
Die Gründe weshalb wir warten sind für mich verständlich. Aber eigentlich will ich nicht mehr warten.

Die Sehnsucht brennt. Ich genieße mein Leben wie es ist und dennoch erscheint es mir als sitze ich meine Zeit ab. Ich warte darauf endlich zu hibbeln. Ich kann es kaum abwarten.
Ich möchte es so gern erleben mit allem was dazu gehört.

Mir fehlen die Worte. Ich sehne mich einfach so danach dieses Wunder zu erleben. Immer öfter träume ich davon. Wache auf und fühle mich so leer. Als hätte mir etwas genommen, das ich nie hatte, aber doch so vermisse. Die Träume lassen mich hilflos zurück und begleiten mich manchmal den ganzen Tag. Es kam schon vor, dass ich nach dem Aufwachen richtig verzweifelt war.

Nichts kann dieses Gefühl beruhigen. Es ist mein allergrößter Wunsch. Mein Traum. Ich vergehe fast vor Sehnsucht. Will nicht mehr warten und doch sehe und verstehe ich die Gründe. Hören möchte ich sie aber nicht. Denn immer mehr kämpft sich mein Herz nach vorne. Ich höre es laut und deutlich rufen und ich würde nichts lieber tun als dem nachzugeben.

Aber es ist noch nicht soweit.

Advertisements

6 Kommentare zu “Noch nicht.

  1. Ich kann nachfühlen, was in dir vorgeht. Verstehe doch sehr gut, geht es mir doch ähnlich. Ich bin froh, dass ich kaum davon träume, die Tagträumereien reichen mir schon. Diese Sehnsucht wird uns immer begleiten, bis es endlich soweit ist. Bald. Hast du einen Plan? Wie lange „willst“ du noch warten? Den perfekten Zeitpunkt gibt es sicher nicht, aber dennoch gibt es auch hier einen Punkt, ab dem das Herz den Verstand endlich lauthals übertönen darf. Dieser Moment ist noch so fern, dass ich manchmal einfach losheulen könnte. Ich bin froh, damit nicht alleine zu sein. Unsere Zeit kommt, ganz sicher.
    Ich baue einfach darauf, dass es der richtige Weg ist, den wir einschlagen. Dass wir, unsere Beziehungen und unsere Kinder davon profitieren werden, dass wir so vernünftig sind.

  2. :/ wie oft ich mir das schon gesagt hab..
    Aber ich kann dir nichts aufmunterndes dazu sagen..nur das ich es verstehe und mit dir fühle, die Zeit wird schon kommen
    Ich drück dich in Gedanken

  3. Als erstes : fühl dich ganz doll gedrückt!Sowas zu lesen macht mich immer voll traurig. Merkt dein Freund/Mann den nicht wie schlecht es dir geht?Das lässt dich ja gar nicht mehr los. Ich meine klar so ein Kind ist ne riesen Veränderung ,aber eine schöne. Hat er angst vor der Veränderung?Bei uns hat sich nämlich hauptsächlich für mich was geändert. Mein mann macht trotzdem noch ab und an Party,geht mit freunden aus oder macht mit mir die selben sachen wie früher (dann sind die Kids bei meinen eltern).Es bringt jetzt nix wenn ich sage „halt durch“ oder „lenk dich ab“ den ich weiß ganz genau wie einen das ständig beschäftigt.Ich drück dir wirklich fest die Daumen das deine Situation sich bald ändert!Alles liebe :)

    • Es ist schon schwer zu warten, aber ich weiß, dass es richtig ist.
      Der Freund weiß sehr genau wie sehr ich mir ein Kind wünsche. Die Gründe sind verschiedene. Ein großer ist die Vernunft.
      Ich sehnsüchtle vor mich hin. Aber irgendwann wird unser Baby schon kommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s