Ich habe solche Sehnsucht nach etwas, das ich gar nicht kenne.
Wie kann man etwas so schmerzlich vermissen, ohne es je gehabt zu haben?

Ich genieße die Zeit mit dem Freund sehr. Endlich bin ich in der Wohnung angekommen und merke, dass ich viel entspannter bin, sobald ich zu Hause bin. Unser Nest ist fertig. Es ist ein tolles Gefühl und vor allem ist auch endlich Zeit für andere Dinge. Wir müssen nicht mehr die Wochenenden für Streicharbeiten reservieren. Zeit für Zweisamkeit.

Es ist schön. Ich genieße es in vollen Zügen.
Und so wunderschön es auch gerade ist, ich fühle mich unvollständig.
Hier fehlt Spielzeug auf dem Boden und ein Bettchen neben unserem.

Wir reden viel darüber. Immer wieder aus heiterem Himmel höre ich „Wenn wir mal Kinder haben…“.
Es ist so schön gemeinsam Pläne zu schmieden. Mir ist bewusst, dass es nicht so laufen muss und vermutlich auch nicht wird, aber es ist schön gemeinsam einen Blick in die Zukunft zu werfen.
Und immer, wenn wir darüber reden, tut es ein bisschen weniger weh. Und es macht mir Hoffnung, dass auch ich irgendwann das Unvorstellbare erleben darf.

Advertisements

2 Kommentare zu “

  1. Oh, das ist so lieb geschrieben… :-)
    Ich denke, man kann vom Herzen her so viel vermissen, obwohl man es noch gar nicht kennengelernt habe. Herzenswünsche lassen sich keine Schranken aufzeigen und fragen nicht nach Bekanntem, sondern richten sich nach der Sehnsucht.

    Ich wünsch es dir so sehr, ehrlich.

    Liebe Grüße,
    Conny

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s