Frühlingsgefühle

Mir geht’s gut. Ich bin einfach glücklich. Zwar sind die anhaltende Müdigkeit und die immer mal wieder auftauchenden Kopfschmerzen ein bisschen lästig, aber das kann meine Laune nicht trüben.

Ich sortiere mich. Und dabei fällt mein Blick auf den Kalender. Schon wieder März. Ging doch ganz schön schnell. Und ich kann nicht verhindern, dass sich ein Lächeln auf meinen Lippen breit macht.
Ja, es ist März.
Der Frühling hat begonnen. Die Blümchen sprießen. Alles fängt von vorne an. So wunderschön und beeindruckend. Und so genieße ich das Leben wie es gerade ist. Nämlich ganz wunderbar.
Beständig und doch immer wieder anders und neu.

Und wenn der Freund dann aus heiterem Himmel Namensvorschläge macht. Oder einfach so feststellt, dass sein Kind mal gar keinen Onkel oder Tante väterlicherseits haben wird, dann bin ich noch ein bisschen glücklicher. Denn auch hier blüht etwas.
Das Warten ist nicht immer leicht, aber aktuell ist es erträglich. Und das Wissen, dass er sich wirklich mit dem Thema auseinander setzt, auch ohne, dass ich damit anfange, lässt mein Herz ein bisschen höher schlagen. Dann wird es greifbarer.

Und den Rest, den erledigt die Zeit :)

Advertisements

Ein Kommentar zu “Frühlingsgefühle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s