Laufen

Ich würde gerne laufen. Seit Jahren nehme ich es mir vor. Gemacht habe ich es nie.
Ich weiß, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis ich die ausreichende Kondition habe.
Vermutlich hätte ich dann auch Spaß daran.
Schließlich war es doch schon einmal so.
Ich sage nur „Coopertest“.
Als ich es das erste Mal hörte, graute es mir davor.
Ich, laufen? 12 Minuten? Und dann am besten über 2000m?
Mir war doch schon der 800m Lauf zu viel. Wie sollte das klappen?

Entsprechend war auch meine Motivation.
Aber da war diese tolle Lehrerin.
1 Mal pro Woche Intervalltraining. Nur 20 Minuten lang.
Nach 4 Wochen bin ich durchgelaufen.

Auf den Coopertest habe ich mich sehr gefreut. Ich war gut. Und so verdammt stolz auf mich.
Es hat Spaß gemacht und ich wollte gar nicht mehr aufhören.

Blöd, dass es nicht dabei blieb. Die Motivation reichte nicht über den Schulsport hinaus.
Das nächste Schuljahr kam, die Lehrerin ging.
Als Ersatz kam ein Anderer. Training in Eigenregie.

Tja, und plötzlich war ich gar nicht mehr so gut und der Coopertest wieder verhasst und gefürchtet.

Dabei mag ich Sport. Ich habe mit der besten Freundin über Wochen mindestens 2 Mal die
Woche Tae Bo gemacht. Das war ganz selbstverständlich.
Ich schwimme gerne. Ich liebe es zu tanzen.

Und ich würde so gerne laufen.

Doch irgendwie tue ich nichts davon wirklich. Keine Konstante.
Das würde ich nur zu gern ändern.
Denn eigentlich weiß ich, dass es mir gut tut.
Dass es mir Energie gibt und Spaß macht.

Vermutlich fehlt mir einfach auch jemand an meiner Seite, mit dem ich das bestreiten kann.

Heimlich träume ich nämlich davon, wie ich einen Halbmarathon laufe.
Nicht, um Erste zu sein, sondern nur, um mir zu beweisen, dass ich es kann.

Advertisements

5 Kommentare zu “Laufen

  1. dann mach’s. ich habe mir vorgenommen, einen monat lang (danach mach ich mir einen neuen plan) jede woche min. 3x fuer min. 15min laufen zu gehen. und dazu zaehle ich auch das gehen zwischen den laufintervallen, die ich am anfang auf nur 1:3min gesetzt habe.
    es ist naehmlich ganz einfach so. 15 oder 20 min machen keine „Angst“, bauen aber ganz langsam etwas Kondition auf. und mit kondition macht das ganze wirklich spass. es bewegt sich was, das habe ich schon nach gerade einmal zwei wochen deutlich gemerkt. es klappt. man muss nur diese fiesen 30min unmittelbar vor dem umziehen ueberwinden in denen der schweinehund zubeißt. den rest des tages hab ich immer richtig lust – weil ich weiss, dass ivch die ziele, die ich mir gesetzt habe, erreiche. und ich glaube, das ist ganz wichtig. nicht erwarten, dass man ploetzlich zur disziplin- und sportskanone mutiert :)

  2. Aber wenn der Gedanke doch schon mal da ist, fehlt nur noch ein klitzekleiner Schritt, es dann wirklich zu tun. Ich habe mich vor ein paar Jahren mit einer sehr sportlichen bei einem 10km Frauenlauf angemeldet. Und konnte wirklich nichts. Das habe ich dann ein paar Jahre gemacht und immer vor dem Lauf dann auch bisschen trainiert (quasi Überlebenstraining). Doch vor zwei Jahren dann habe ich richtig Freude dabei empfunden und mich bei noch mehr Läufen angemeldet. Denn diese Atmosphäre ist unvergleichlich. Genauso wie das Gefühl, ins Ziel zu kommen! Unbeschreiblich toll! Ich habe dann auch andere Mädels angesteckt und nun sind wir ein richtiges Team und laufen mehrere Läufe zusammen. Wenn man dann Erfolge hat und immer schneller wird, ist das ein großartiges Gefühl! Dieses Jahr bin ich dann erstmals einen Halbmarathon gelaufen – und das hat riesigen Spaß gemacht.
    Ich drücke dir also ganz fest die Daumen, dass du dich überwinden kannst… Denn Laufen ist klasse (auch alleine, denn ich trainiere nur alleine und mit ganz vielen spannenden Hörbüchern),
    deine stille Mitleserin Maria

  3. LOL Ich hab in meiner ganzen Abi-Laufbahn nicht einmal bei diesen verpassten Coopertest mitgemacht :P
    Gewusst wie *g* Dafür haben wir an der Schule jedes Jahr einen 3 und 5km Lauf gehabt und da bin ich IMMER mit gelaufen, auch wenn ich vorletzte war. Die ersten Jahre war es imemr der 5km lauf und in den letzten zwei der 3km da ich da mit Freundinnen lief.

    Nur Cooper, ne der sollte ohne mich sein :P

  4. Ich wäre auch mit dabei;) Leider zu weit weg.
    Wenn dieser olle Schweinehund doch bloß nicht so ein fieses Ding wäre!!
    Liebe Grüße:)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s