Familiendinge

Das war der schönste Geburtstag seit Jahren.

Die Sonne schien. Ich fühlte mich in meiner Haut pudelwohl, hatte bombastische Laune.
Dazu kamen die vielen Glückwünsche – über jeden einzelnen habe ich mich riesig gefreut.
Schon morgens saß da ein schiefes Grinsen in meinem Gesicht, das mich den ganzen Tag begleitete.

Aber was den Tag perfekt gemacht hat, waren meine Gäste.

In unserer Familie sind solche Feiern nicht gerade üblich.
Oma und Opa laden jedes Jahr zu Kaffee und Kuchen, aber der Rest nicht.
Es ist natürlich keiner dazu verpflichtet, aber ich finde es schon schade.

Als ich noch klein war – also im Kindergarten- und Grundschulalter gab es immer einen Tag an dem die Familie&Verwandte zu Kaffee und Kuchen kamen und einen Tag, an dem dann die Kindergeburtstagsfeier stattfand.
Auch gab es da noch die traditionellen Kaffees an den Geburtstagen meiner Eltern, oder das gemeinsame Essen am zweiten Weihnachtsfeiertag.
Mit dem Realschulalter wichen die Familienfeiern den Feiern mit Freunden.
Wahrscheinlich hatte auch ich keine Lust mehr drauf. Ich weiß es nicht mehr, aber auch meinen Eltern schien es nicht mehr wichtig zu sein.
Sie stellten ihre eigenen Geburtstagsfeiern ein.
Das letzte gemeinsame Weihnachtsessen gab es vor 14 Jahren.

In meiner Teeniezeit hatte ich selbst nicht viel Interesse daran. Wichtiger waren die Feiern mit den Freunden. Was ich im Nachhinein sehr schade finde.

Ich weiß schon lange, dass ich auf jeden Fall selbst eine Familie möchte und gerade in den letzten Jahren ist mir immer bewusster geworden, dass ich diese Menschen – meine Familie um mich herum haben will und dass ich es sehr traurig finde, dass alles so zerrissen ist.

Ich bin kein Fan von riiiiieeeesigen Familienfeten und muss auch nicht alle zwei Tage bei Oma&Opa sitzen, aber ich sehe immer wieder in der Familie des Freundes, wie schön es ist zumindest den Teil mit dem man zu tun hat, gelegentlich um sich herum zu haben.

So stand es für mich außer Frage, dass ich meinen Geburtstag feiern würde.
Mit Kaffee und Kuchen. Und all den Menschen, die mir am Herzen liegen.
Und es war so schön! Stressig und anstrengend, aber super schön!
Mit ganz viel Lachen und Herzenswärme.

Und während ich vorhin das Chaos beseitigte, musste ich noch immer in mich herein lächeln.
Ja, ich brauche das.

Meine Familie ❤

Advertisements

2 Kommentare zu “Familiendinge

  1. Es lebe die Familie! Alles Gute noch nachträglich!!! Ja ich finde sowas auch toll und freue mich schon wahnsinnig auf das erste Weihnachten mit meiner Schmusebacke!! Hoffentlich haben wir bis dahin ein neues größeres zu Hause!! Damit ich alle meine Lieben auch mal zu mir einladen kann!! :D
    Viele Grüße!!!
    p.s. du schreibst toll und ich lese dich super gern!!! Du triffst es so auf den Punkt! Hast einen tollen Stil!! Weiter so!!! :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s