Manchmal kommt es anders

Vor 4 Wochen brach meine kleine Welt für einen Moment zusammen.
Mein persönlicher Super-Gau trat ein.
Aber was nach Katastrophe und Weltuntergang aussah, wandelte sich in kurzer Zeit um 180°.

Alles kam anders als wir uns es vorgestellt hatten. Aber wir hatten keine Zeit zu überlegen und handelten.
Die Wolken brachen auf und ließen den blauen Himmel erkennen.

Es standen Veränderungen an. Eine von ihnen war ein Wohnortwechsel.

Nach nur 3 Wochen Suche, haben wir die – für uns – perfekte Wohnung gefunden.
Ich schwankte zwischen völliger Sicherheit, dass wir bis Ende November was finden würden, und der Überzeugung, dass wir unter eine Brücke überwintern müssen.
Aber, dass wir so schnell etwas so Passendes finden könnten, das hätte nicht geglaubt.

Die Wolken verzogen sich und der Himmel erstrahlte in einem satten Blau.

Und wer weiß, was noch passieren wird.
Ich träume. Ich hoffe und habe ein Kribeln im Bauch, weil so viel damit zusammen hängt.
Ein Traum. DER Traum.

Und die Sonne strahlt uns ins Gesicht!

Nicht nur die äußeren Umstände haben sich geändert. Unsere Beziehung hat sich weiterentwickelt.
Seit zwei Monaten herrscht hier Stress pur, aber der Freund und ich, wir halten zusammen.
Da gab es keinen Streit oder Ärger.
Unsere Beziehung ist wieder gewachsen. Noch robuster. Noch schöner geworden.
Es ist ein tolles Gefühl zu wissen, dass man zusammenhält, egal was da kommt.

Die aktuellen Entwicklungen erwecken also den Anschein, dass das Unwetter, das da über uns herein brach, das Beste war, das uns passieren konnte.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Manchmal kommt es anders

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s