American Apple Pie

Dazu braucht ihr:

420g Mehl
1 TL Salz
30g Zucker
0,5 Päckchen Vanillinzucker
340g Butter (kalt in Würfeln)
4-6 EL Eiswasser

6-7 säuerliche Äpfel
Etwas Zitronensaft
100g Zucker
100g brauner Zucker
2 EL Mehl
2 TL Zimt
etwas Butter

Und so geht’s:

Teig

Das Mehl mit Salz, 30g Zucker und Vanillinzucker vermischen.
340g gewürfelte Butter dazu geben und mit einer Gabel zu einer krümeligen Masse kneten.
Dann so viel eiskaltes Wasser hinzugeben, dass ein gut formbarer Mürbeteig entsteht.

2/3 des Teiges werden ausgerollt und in eine Springform gelegt. Nicht vergessen einen Rand zu formen!
Den restlichen Teig in zu einer Kugel formen und zusammen mit der Springform für ca. 1 Std. kühl stellen.

Danach den restlichen Teig ausrollen. Das wird der Deckel für den Kuchen.
Sollte noch Teig übrig sein, kann man damit den Deckel verzieren.

Füllung

Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Würfel schneiden.
Sofort mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.
Zucker, braunen Zucker, Mehl und Zimt hinzugeben und alles verrühren. Danach die Äpfel auf den Teig geben.
Jetzt kann man, wenn man möchte Butterflöckchen darauf verteilen.

Teigdeckel drauf, an den Rändern fest drücken und mit Alufolie abdecken.

10 Minuten bei 225° Ober/Unterhitze backen.
Danach die Alufolie entfernen und den Kuchen bei 180° Ober/Unterhitze weiter 40-45min backen, bis er die gewünschte Bräune erreicht hat.

Schmeckt auch lauwarm sehr lecker!

Tipps

* Für das Eiswasser hab ich einfach etwas Wasser kurze Zeit in einer Tupperdose in die Gefriertruhe gestellt, da ich keine Eiswürfel zur Verfügung hatte.
* Auf den Boden der Springform ein Backpapier einklemmen, damit man den Teig auf jeden Fall wieder abbekommt, da der Boden ja relativ dünn ist
* Den Kuchen komplett auskühlen lassen bevor man ihn von der Form nimmt oder am besten auf dem Formboden lassen (mir ist er beim Herunternehmen ein Stück gebrochen. Als ich dann versuchte ihn von dem Teil runter zuschieben mit dessen Hilfe ich ihn „umgetopft“ habe, hab ich ihn fast zusammengedrückt)
* Die Zuckermengen bei den Äpfeln ist abhängig vom Säuregrad der Äpfel, bzw. wie süß man es eben mag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s